Erkrather nach Unfall mit Motorroller schwer verletzt

Kreispolizei Mettmann

Symbolbild: Kreispolizeibehörde Mettmann

Am späten Mittwochabend (3. Juni 2020) sind bei einem Unfall mit einem Motorroller am ProACTIV-Platz in Hilden ein 19 Jahre junger Erkrather schwer und sein 17-jähriger Beifahrer leicht verletzt worden.

Der 19-Jährige war gemeinsam mit einem Freund auf dem Motorroller in den Kreisverkehr des ProACTIV-Platzes eingefahren und hatte einen dort fahrenden Dacia rechts überholt. Nach dem aktuellen Stand der Ermittlungen verlor der 19-Jährige dabei die Kontrolle über seinen Motorroller, wodurch er und sein Freund gegen einen am Straßenrand abgestellten Opel prallten und zu Bodenstürzten.

Weil der 19-Jährige bei seiner Fahrt keinen Helm auf dem Kopf trug, wurde erschwer verletzt. Eine Zeugin hatte den Unfall mitbekommen und den jungen Mann, der bei dem Sturz das Bewusstsein verloren hatte, bis zum Eintreffen der alarmierten Rettungskräfte erstversorgt. Anschließend brachten Sanitäter den jungen Mann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus, wo er zurzeit stationär behandelt wird. Der 17-jährige Beifahrer wurde bei dem Unfall glücklicherweise nicht schwer verletzt. Bei dem Unfall entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa1.400 Euro.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*