Erkrather angegriffen und verletzt

Kreispolizei Mettmann

Symbolbild: Kreispolizeibehörde Mettmann

Am späten Samstagabend (16. Mai 2020) hat auf dem Parkplatz auf dem Schalburch in Hilden ein bislang unbekannter Täter einen 36-jährigen Erkrather angegriffen und verletzt.

Als ein 23-jähriger Zeuge schlichten wollte, wurde er ebenfalls angegriffen und derart verletzt, dass er im Krankenhaus behandelt werden musste. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, fahndet nach dem Täter und bittet um Zeugenhinweise.

Das war geschehen:
Gegen 23:30 Uhr hielt sich der 36-Jährige mit einem Bekannten auf dem Parkplatz am Elbsee in Hilden auf, als er von einem ihm unbekannten jungen Mann nach einer Zigarette gefragt wurde. Als der Erkrather dem Mann die Zigarette geben wollte, trat dieser ihm plötzlich und unvermittelt mit voller Wucht vor die Brust, woraufhin der 36-Jährige zu Boden stürzte.

DerAngreifer trat nun mehrfach in Richtung des Kopfes auf den am Boden liegenden Erkrather ein, ehe ein zufällig anwesender Zeuge mit den Worten “Es reicht!”dazwischen ging. Nun wendete sich der Angreifer dem Zeugen zu und schlug diesem mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Der Zeuge, ein 23-jähriger Erkrather, flüchtete daraufhin vom Tatort und alarmierte die Polizei. Dabei gab er an, dass der Angreifer in Begleitung zweier weiterer Männer vom Parkplatz des Fast-Food-Restaurants geflüchtet sei.

Die Polizei leitete umgehend Fahndungsmaßnahmen nach den flüchtigen Tätern ein, konnte im Umfeld des Tatorts jedoch keine verdächtigen Personen antreffen.

Zu dem Angreifer liegt die folgende Personenbeschreibung vor:   

– männlich    

– circa 1,80 Meter groß    

– 25 bis 28 Jahre alt    

– schwarze, kurze Haare    

– bekleidet mit einer Jogginghose mit goldenen Applikationen    

– hatte möglicherweise ein Fahrrad dabei

Zu den beiden mutmaßlichen Mittätern oder Begleitern des Angreifers liegen der Polizei keine Beschreibungen vor. Die beiden Geschädigten wurden bei dem Vorfall verletzt – der 23-Jährige musste sogar mit einem Rettungswagen zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Polizei fragt:
Wer hat in der Nacht von Samstag (16. Mai 2020) auf Sonntag (17. Mai 2020)verdächtige Beobachtungen auf dem Parkplatz des Fast-Food-Restaurants am Schalbruch gemacht oder kennt möglicherweise sogar die Identität des Täters beziehungsweise seiner Begleiter? Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hilden jederzeit unter der Rufnummer 02103 898-6410 entgegen.

Unterstützen Sie den verlagsunabhängigen Journalismus von erkrath.jetzt

erkrath.jetzt ist verlagsunabhängig und nicht gewinnorientiert. Mittel- bis langfristig kann unsere digitale Zeitung, die genossenschaftlich herausgegeben wird, nur mit vielen Unterstützern - unsere ideellen Mitherausgeber - existieren, denn nur so können wir die Arbeit mitarbeitender Journalisten fair honorieren und unsere Infrastruktur- und Fixkosten decken. Aktuell sind für erkrath.jetzt zwei Redakteure und mehrere freie Journalisten im Einsatz.

Sie lesen erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstützen Sie unsere Arbeit - einmalig oder mit einem freiwilligen und freiwählbaren Betrag regelmäßig. Möglich ist das ganz einfach über Steady, Paypal oder direkt auf das Konto der Genossenschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*