Ergebnis zur Calisthenics-Anlage am Stadtweiher

Stadt Erkrath

Silke Dietz von der AWO und Claudia Andraczek vom TSV Hochdahl begutachten die Pläne für die neue Calisthenics-Anlage in der Sandheide am Tag der Städtebauförderung. Foto: © Takigraphy

Am Tag der Städtebauförderung im Mai 2021 hat der Fachbereich Tiefbau · Straße · Grün der Stadt Erkrath eine Expertenbeteiligung zur geplanten Calisthenics-Anlage am Stadtweiher durchgeführt.

Dieser Outdoor-Fitness-Park dient dem Kraftaufbau mithilfe des eigenen Körpergewichts, die Übungen können an unterschiedlichen horizontalen und vertikalen Stangen durchgeführt werden. Er entsteht auf einer Teilfläche des vorhandenen Bolzplatzes am Stadtweiher und ist damit Bestandteil des neuen „Dschungel-Spielplatzes mit der roten Rutsche“. Das Büro ST-Freiraum, das im Auftrag der Stadtverwaltung die Planung für den Spielplatz erstellt, hatte zwei Vorschläge entwickelt, die mit den Beteiligten diskutiert wurden. Vertreten waren neben den Vorsitzenden des Senioren- und Jugendrates sowie der Behindertenbeauftragten auch das Jugendzentrum des TSV Hochdahl, der AWO-Treff Hochdahl, das Jugendcafé am Skatepark, das Cube von füreinander e.V. sowie zwei Calisthenics-Experten aus der Bürgerschaft.

Kombinationsgerät mit vielfachen Nutzungsvarianten

Unter den Expertinnen und Experten herrschte große Einigkeit darüber, dass ein generationsübergreifend nutzbares Freizeitangebot entstehen soll. Nach Auswertung der Ergebnisse fiel die Entscheidung auf ein Kombinationsgerät mit Hangelleitern, Barren, Sprossen und Sit-Up-Bank, das von bis zu 14 Personen gleichzeitig genutzt werden kann. Ergänzt wird das Kombigerät mit einer Dip-Bank sowie drei Steppern in unterschiedlichen Höhen. Die Fläche der Calisthenics-Anlage wird mit einem Fallschutzbelag befestigt. Außerdem wünschten sich die Beteiligten Geräte zur Verbesserung der Beweglichkeit, sodass auch ein Balancebrett und ein Twist- und Flexrad angeboten werden. Diese sind nun in der benachbarten Pflasterfläche angeordnet.

Die Umsetzung soll Ende des Jahres beginnen, die Fertigstellung ist für das nächste Frühjahr geplant. Die Stadt Erkrath erhält für die Planung und Umsetzung des neuen Spielplatzes einen Zuschuss aus Bundes- und Landesmitteln aus dem Förderprogramm „Sozialer Zusammenhalt“ der Städtebauförderung.

Am Tag der Städtebauförderung im Mai wurden Vertreterinnen und Vertreter der
Erkrather Bürgerschaft die Pläne für die neue Calisthenics-Anlage vorgestellt.
Foto: © Takigraphy

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*