Erfolgreicher Abschluss für Erzieherinnen

Kreis Mettmann

Foto: Kreis Mettmann

16 Erzieherinnen aus Kitas im Kreis Mettmann haben sich jetzt im Rahmen einer Seminarreihe der Lott-Jonn Initiative Kinder- und Jugendgesundheit des Kreisgesundheitsamtes mit Themen rund um die seelische Gesundheit auseinandergesetzt.

Experten aus verschiedenen Fachrichtungen gestalteten an fünf Tagen ein abwechslungsreiches und anspruchsvolles Programm zu den Herausforderungen im Kita-Alltag. Auch dieses Mal waren mehr Anmeldungen als Plätze vorhanden. Die Gruppe beschäftigte sich ausführlich mit persönlichen Stressfaktoren im Kita-Alltag und Strategien zur Problemlösung, um die emotionale Ausgeglichenheit zu fördern. Weitere Schwerpunkte stellten die Bedeutung von frühen Bindungserfahrungen für eine gesunde Entwicklung, psychische Auffälligkeiten bei Kindern und Erwachsenen sowie der Umgang mit schwierigen Situationen dar. Im Blickpunkt standen zudem der kollegiale Austausch, die Kommunikation mit Eltern sowie Hilfsangebote im Kreis Mettmann. Die Referenten versorgten die Teilnehmer mit einem Mix aus Theorie und Praxis sowie mit jeder Menge Handwerkszeug für den Alltag.

Das gemeinsame Fazit: „Die Informationen haben echten Praxisbezug und es gibt viele Situationen im Kita-Alltag, um das Erlernte anwenden zu kön-nen. Das gibt Kraft und Sicherheit für den beruflichen Alltag.“ In diesem Jahr gibt es zwei besondere Anlässe, die nachhaltige Arbeit der Gesundheitsförderung im Kreis Mettmann hervor zu heben: 20 Jahre Lott-Jonn Initiative Kinder- und Jugendgesundheit und zum 10. Mal „Seele stärken im Kindergarten“. Deshalb gab es zum Abschluss neben den Teil-nahmezertifikaten eine besondere Torte.  Weitere Informationen telefonisch unter 02104/99 2259 oder per E-Mail an v.noti@kreis-mettmann.de


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*