Erfolgreiche Geldanlage trotz Inflation und Niedrigzinsen

Kreissparkasse Düsseldorf

Foto: RG

Mehr und mehr Menschen interessieren sich angesichts des anhaltenden Zinstiefs für Aktien oder Aktienfonds. Ein Grund: Nach den Corona-Dämpfern haben sich die Börsen schnell wieder erholt und neue Höchststände erreicht.

Aber wie geht es nach der Bundestagswahl weiter? Welche Trends sind für das Sparen und die Geldanlage jetzt interessant? Ein Wertpapier-Webcast am 30. September von Kreissparkasse Düsseldorf und Deka gibt Antworten. Nach Berechnungen der Deutschen Bundesbank hat sich das in Deutschland vorhandene Geldvermögen in Bargeld und Sichteinlagen im Corona-Jahr auf gewaltige 2.858 Milliarden Euro erhöht. Sinnvolle Alternativen für den Vermögensaufbau sind gefragt. Denn: Durch die gestiegene Inflation in Verbindung mit der anhaltenden Niedrigzinsphase droht ein kontinuierlicher Kaufkraftverlust. Mehr und mehr rücken Aktien-basierte Anlageformen in den Fokus. Und tatsächlich haben sich die Börsen nach dem empfindlichen Dämpfer im Vorjahr schnell wieder stabilisiert und neue Höchststände erklommen. Aber: Wie reagieren die Märkte auf die Ergebnisse der Bundestagswahl? Welchen Einfluss haben die aktuellen Corona-Entwicklungen auf die Wirtschaft? Bleibt es weiterhin bei Nullzinsen?

„Unser Wertpapier-Webcast gibt wertvolle Antworten und Impulse, mit welcher Strategie man trotz Inflation und Nullzinsen erfolgreich in der Geldanlage sein kann“, empfiehlt Christoph Wintgen, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Düsseldorf. Neben aktuellen Konjunktur- und Zins-Prognosen sowie konkreten Tipps rund um das Sparen mit Wertpapieren stehen auch neue Anlagetrends wie Nachhaltigkeit und Digitalisierung im Fokus der Live-Sendung. Nach einer Talkrunde steht das Team um den Chefvolkswirt der Deka, Ulrich Kater, auch für Zuschauerfragen bereit.

Der Webcast startet am Donnerstag, 30. September, um 18 Uhr. Anmeldungen sind bis kurz vor Beginn kostenfrei möglich über die Startseite der Sparkasse unter www.kskd.de

Dir gefällt dieser Artikel / Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig? ● Unterstütze unsere Arbeit mit einer einmaligen / regelmäßigen Spende oder einem Abo. ►►►

  • Anzeige
  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*