Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Erkrath

Feuerwehr Erkrath

Loser Ast droht auf Straße zu fallen - Foto: Feuerwehr Erkrath

Zwischen 7 Uhr und 19 Uhr wurde die hauptamtliche Wachbesatzung neben insgesamt sechs Einsätzen in Zusammenhang mit Sturmtief Klaus noch zu einem Öleinsatz auf der Sedentaler Straße alarmiert.

Hier hatte ein Bus Getriebeöl verloren, welches durch die Einsatzkräfte in Zusammenarbeit mit dem Bauhof der Stadt Erkrath abgestreut und aufgenommen wurde. Aufgrund des einsetzenden Regens mussten drei Kanaleinläufe dichtgesetzt werden um ein Eintrag des Getriebeöls in die Kanalisation zu vermeiden.

Öleinsatz Sedentaler Straße – Foto: Feuerwehr Erkrath

Des Weiteren mussten die Einsatzkräfte noch zu einer Tragehilfe und zu einem Rettungsdiensteinsatz auf dem Parkplatz Stindertal an der BAB 3 ausrücken.

Bei den sturmbedingten Einsätzen handelte es sich um umgestürzte Bäume und lose Äste sowie um ein Verkehrsschild, dass durch die Sturmböen auf die Straße zu stürzen drohte. Auch eine durch die Böen aus der Verankerung gerissene Markise musste durch die Einsatzkräfte gesichert werden.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*