Einbürgerungsfeier im Rathaus

Stadt Erkrath

Bürgermeister Christoph Schultz begrüßte Erkraths Neubürgerinnen und Neubürger im Rathaus. Foto: Stadt Erkrath

Am Montag, den 10. Februar 2020, begrüßte Bürgermeister Christoph Schultz dreizehn neue Erkratherinnen und Erkrather zur Einbürgerungsfeier im kleinen Sitzungssaal des Rathauses. Vier Frauen, sieben Männer und zwei Kinder freuten sich nach dem erfolgreichen Bestehen des Einbürgerungstests über ihren deutschen Pass.

Nachdem 2019 besonders viele Briten die deutsche Staatsangehörigkeit beantragt hatten, zeigte sich diesmal wieder eine bunte Mischung aller Nationalitäten: Menschen aus Indonesien, Italien, Rumänien, Iran, Polen, Albanien, der Türkei, dem Kosovo und dem Kongo haben in Erkrath eine neue Heimat gefunden, was sie mit der deutschen Staatsbürgerschaft ganz offiziell machen möchten. Die „frischgebackenen“ Erkratherinnen und Erkrather bedankten sich herzlich für das freundliche Willkommen. Obwohl einige von ihnen schon längere Zeit in Erkrath heimisch sind, war die Einbürgerung nun für alle ein wichtiger Schritt in Sachen Integration sowie aktiver Mitbestimmung in der Kommune.

Die regelmäßig stattfindende Einbürgerungsfeier der Stadt Erkrath stellt den Höhepunkt des mehrstufigen Einbürgerungsverfahrens dar und bietet Gelegenheit zum gemeinsamen Austausch.

Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstütz uns einmalig oder regelmäßig mit einer Spende, damit wir unsere Arbeit finanzieren können.
Vielen Dank!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*