Einbrüche an den Weihnachtstagen

Kreispolizeibehörde Mettmann

Symbolbild: Kreispolizeibehörde Mettmann

Am Montag, dem 23.Dezember in der Zeit zwischen 00 Uhr und 10 Uhr, kam es zum Einbruch in eine Gaststätte an der Neanderstraße in Alt-Erkrath. Durch eine aufgebrochene Hintertüre gelangte man in die zur Tatzeit geschlossenen Schank- und Gasträume.

Aus dem Thekenbereich verschwanden gleich mehrere Kellner-Portemonnaies mit Wechselgeld im Gesamtwert von mehreren hundert Euro. An der Türe blieb zusätzlicher Sachschaden zurück.

In der Zeit vom Montagnachmittag des 23. Dezember (13.45 Uhr), bis zum Dienstagmittag des 24. Dezember (Heiligabend) 11.50 Uhr, kam es zum Einbruch in ein Haus an der Professor-Sudhoff-Straße im Erkrather Ortsteil Hochdahl. Dazu wurde die Haustüre gewaltsam aufgehebelt. Während eine Wohnungstüre im Erdgeschoss den weiteren Hebelversuchen der Einbrecher ausreichend Widerstand entgegensetzte, gelang das Aufhebeln einer Wohnungstüre im ersten Obergeschoss schließlich leider doch. Aus den hier betretenen und durchsuchten Räumen verschwanden ein kompletter Kleintresor sowie Bargeld und Goldschmuck im Wert von mehreren tausend Euro. Damit entkamen der oder die Einbrecher scheinbar unerkannt.

Am 1. Weihnachtsfeiertag, Mittwoch, 25. Dezember in der Zeit zwischen 14.30 Uhr und 19.45 Uhr, kam es an der Erkrather Straße in Unterfeldhaus zu einem Tageswohnungseinbruch in ein Einfamilienhaus. Durch eine gewaltsam geöffnete Terrassentüre gelangten der oder die Einbrecher in die Wohnräume. Ob aus den insbesondere im ersten Obergeschoss scheinbar gezielt durchsuchten Räumen etwas entwendet wurde, steht aktuell noch nicht genau fest.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450, jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110 !


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*