Einbruch in ein Erkrather Kiosk

Kreispolizeibehörde Mettmann

Symbolbild: Kreispolizeibehörde Mettmann

In der Zeit von Freitagabend (24.07.2020), 22:30 Uhr, bis Samstagmorgen (25.07.2020), 7 Uhr, hebelten bisher unbekannte Täter das Schloss zu einer rückwärtig angebrachten Zugangstür eines Kiosks auf.

Sie betraten die Verkaufsräume und entwendeten gezielt Tabakwaren und Bargeld. Vermutlich auf dem Einstiegsweg verließen sie den Tatort und flohen unerkannt in unbekannte Richtung. Die konkrete Schadenshöhe konnte bei Anzeigenaufnahme nicht näherbeziffert werden.

Am Montag, 27.07.2020, wurden die Einsatzkräfte der Polizei zu den Verkaufsräumen eines Verbrauchermarktes an der Röntgenstraße in Erkrath gerufen, nachdem eine Alarmanlage mehrfach ausgelöst hatte. Am Einsatzort stellten die Beamten frische Schäden an den Schiebetüren fest, welche augenscheinlich nach innen gedrückt worden waren. Ob der oder die unbekannten Täter den eigentlichen Verkaufsraum tatsächlich betreten konnten und ob Waren entwendet wurden, konnte im Rahmen der Anzeigenaufnahme zunächst nicht ermittelt werden. Der Sachschaden wird auf circa 1.000 Euro beziffert.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Erkrath, Telefon 02104 / 9480-6450,jederzeit entgegen. Im Verdachtsfall aktueller Tat wählen Sie die 110!

Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstütz uns einmalig oder regelmäßig mit einer Spende, damit wir unsere Arbeit finanzieren können.
Vielen Dank!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*