Digitalisierung und neue Teststrategie gegen hohe Inzidenz

Gruppe Piraten im Kreistag

  • Anzeige
Foto: Peggy Choucair / Pixabay

Seit Beginn der Pandemie sticht der Kreis Mettmann im NRW-Vergleich immer wieder mit hohen Inzidenzen und Sterberaten heraus. Die PIRATEN bringen daher Ansätze für eine umfangreiche Teststrategie in den Kreistag ein. 

Anders als in anderen Landkreisen gab es aus Sicht der PIRATEN bisher keine eigenständigen Initiativen im Kreis Mettmann, um diesem Umstand entgegen zu treten. Die PIRATEN fordern daher, dass der Landrat von seiner abwartenden und reaktiven Haltung in eine aktive Pandemie-Politik wechselt. „Dazu gehört unter anderem auch eine umfangreiche Teststrategie, die mehr kostenlose Tests für Bürger ermöglicht und vor allem den Zugang zu Tests vereinfacht. Das Robert-Koch-Institut räumt Testungen in der Bekämpfung der Pandemie einen hohen Stellenwert ein“, erklärt Gruppensprecher Thomas Küppers.

Darüber hinaus müsse man den Digitalisierungsschub, den Corona insgesamt im letzten Jahr ausgelöst hat, intelligent in der Pandemie-Bekämpfung nutzen, wie etwa durch den Einsatz der ‚luca APP‘, die die Kontaktnachverfolgung effektiv vereinfacht. Die Lösung wurde in der letzten Woche bereits von Ministerpräsident Armin Laschet beworben. Oder mit digitalen Testzertifikaten, die datenschutzkonform negative Testergebnisse für den vereinfachten Zugang zu Veranstaltungen, körpernahen Dienstleistungen oder Handel als QR-Code zur Verfügung stellen. Auch der Einsatz der ‚Impfbrücke‘, eine Software-Lösung, über die per Zufallsgenerator täglich aus einer Liste der priorisierten Impfgruppen vom Impfzentrum Einladungen zur Verimpfung der Restbestände versandt werden können, könnte deutliche Verbesserungen bringen. Erfolgt innerhalb 30 Minuten eine Rückmeldung ist der Termin fest gebucht. Für noch freie Dosen werden neue Einladungen versandt, bis alle Termine vereinbart sind.

In der Kombination dieser innovativen Digitalisierungslösungen könnte der Kreis Mettmann aus Sicht der PIRATEN aus seiner bisher reaktiven Rolle in eine bundesweit innovative Vorreiterrolle wechseln und mit eigenen Ansätzen wirksam gegen die hohen Inzidenzen im Kreis vorgehen. Mit insgesamt sechs Anträgen, die Bürger auf der Homepage der PIRATEN – https://gruppe-piraten.me – nachlesen können, will die Gruppe im kommenden Kreistag einen Kurswechsel in der Bekämpfung der Pandemie im Kreis Mettmann anstoßen. “Wir möchten erreichen, dass Menschen und Wirtschaft eine Perspektive haben, die aufzeigt, wie wir alle hoffentlich schneller zur Normalität zurückkehren können. Eine dritte Welle im Kreis wollen wir vermeiden.”, beschreibt Küppers die Motivation gleich sechs Anträge zur besseren Bekämpfung der Pandemie einzubringen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*