Der Nachwuchs is jeck

Jolina und Fin Leo freuen sich auf eine tolle Session Foto:tb

Jolina (13) und Fin Leo (10) sind das vierte Kinderprinzenpaar der Stadt Erkrath. Die beiden Nachwuchs- Jecken stecken bereits in den Startlöchern für die kommende Session 2019/20 und freuen sich auf eine spannende und aufregende Zeit.

Prinzessin Jolina kommt nach den Sommerferien in die achte Klasse der Realschule Erkrath. Mathe ist ihr Lieblingsfach und in der Freizeit trifft sie sich gerne mit ihren Freundin. Auf karnevalistischem Terrain fühlt sich die junge Hoheit wohl. „Ich tanze bereits seit drei Jahren in der Tanzgarde Hoppedötze“, verrät sie. So ist es nicht verwunderlich, dass der Wunsch, einmal selbst die Prinzessinnenkrone zu tragen, seit Jahren in der Erkratherin heranreifte. „Meine Vorgängerinnen tanzen mit mir in der Garde und haben mir erzählt, wie toll die Zeit als Prinzessin war.“ Am meisten freut sich Jolina auf ihre Auftritte vor großem Publikum. „Ich bin zwar noch etwas schüchtern“, gibt sie ehrlicherweise zu, „aber mit der Zeit wird es sicher besser werden.“

Schüchtern ist Fin Leo auch. Trotzdem steigt die Vorfreude in dem Schüler stetig. Nach den Sommerferien wird er die sechste Klasse der Gesamtschule Hilden besuchen. „Sport ist mein Lieblingsfach“, beteuert der junge Jeck, der auch in der Freizeit gerne Fußball spielt und Fahrrad fährt. Auf die Idee der Prinzenwürde brachte ihn niemand geringeres als die künftige Erkrather Karnevalsprinzessin Sabine Lahnstein, die passenderweise direkt in der Nachbarschaft wohnt. In Sachen Karneval ist Fin Leo noch nicht ganz so bewandert wie seine Prinzessin. „Wir haben mit meiner Grundschule, der Sechseckschule, zwar jedes Jahr am Umzug teilgenommen, weitere Feste habe ich aber noch nicht besucht.“ Umso spannender für den Hochdahler, der die kommende Session als große Überraschung betrachtet. Kennengerlernt haben sich die beiden Mini- Majestäten bereits beim vergangenen Sommerfest der Großen Erkrather Karnevalsgesellschaft. Präsident Udo Wolffram, selbst angehender Prinz, ist sichtlich stolz auf die künftigen Würdenträger.

„Ich denke, da haben wir ein ganz hervorragendes Team gefunden. Ich freue mich auf eine tolle, gemeinsame Zeit.“ Die erste Feuertaufe müssen die Kinder bereits am kommenden Wochenende anlässlich des jährlichen Benefiz- Sommerfest der Großen Erkrather KG unter der Markthalle bestehen. „Dann werden die Beiden den Besuchern als neues Kinderprinzenpaar präsentiert“, weiß Wolffram. Weiter geht es dann erst zur offiziellen Ordensfeier in der Realschulaula in Alt Erkrath. Ein Heimspiel für Prinzessin Jolina. Ein Motto haben die beiden Hoheiten auch schon. In Anlehnung an die Kinderserie „Die Schlümpfe“ haben sich Jolina und Fin Leo für den Ausruf „Das verschlumpfte Erkrath feiert…“ entschieden.

Info:

Die kommende Session ist überschaubar. Am 10. November wird die Auferstehung des Hoppeditzes in Erkrath gefeiert, am 27. November steigt er bereits wieder hinab in seine Kiste. Dazwischen müssen Jolina und Fin Leo rund 45 Auftritte meistern. Unterstützt werden sie von der Kinderprinzenpaarbetreuerin Jennifer Wolffram. ffffff


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*