Demo ‘Rettet die Busunternehmen’

Bernd Herrmanns Neandertours-Bus. Foto: RG

Am morgigen Mittwoch treffen sich zahlreiche Busunternehmer in Düsseldorf, um auf ihre Situation aufmerksam zu machen. Auch der Neandertours-Bus ist dabei.

100 Busse wurden für die Demonstration in Düsseldorf genehmigt. Parallel demonstrieren Busunternehmer mit drei genehmigten Buskorsos á 100 Bussen auch in Berlin. Organisiert wird die Aktion in Düsseldorf vom NWO – Verband Nordrhein-Westfälischer Omnibusunternehmen e. V. in Langendfeld.

Reisebusunternehmen waren mit die ersten, die von der Corona-Krise betroffen waren. Von einem Moment zum anderen ging gar nichts mehr und sie werden voraussichtlich auch mit zu den letzten Unternehmen gehören, bei denen sich wieder Normalität im geschäftlichen Alltag einstellt. Die finanziellen Einbußen sind enorm und schwer aufzufangen.

Am morgigen Aktionstag wollen die Reisebusunternehmer auf ihre Situation aufmerksam machen. Um 11.30 Uhr sammeln sich in Düsseldorf 100 Busse auf den Rheinwiesen, die so aufgestellt werden, dass sie von oben betrachtet die Worte ‘BUS NRW SOS‘ ergeben. Auch Bernd Herrmanns Neandertours-Bus wird mit dabei sein. “Ich würde mich freuen, wenn sich auch andere zur Kundgebung vor dem Landtag einfinden und Solidarität zum Busgewerbe zeigen”, sagt er uns.

Nach der Aufstellung der Busse werden die Unternehmer zu Fuß mit Ihren Plakaten über die Rheinkniebrücke zu einer Kundgebung vor den Landtag ziehen, die um 12.30 Uhr beginnen soll. Gegen 13 Uhr wollen sie der Landesregierung ihre Forderungen vortragen und in Schriftform übergeben. Führende Vertreter der Landespolitik haben bereits angekündigt sich zu äußern.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*