Corona-Virus: Sachstand Montag

Kreis Mettmann

Symbolbild - Gerd Altmann / Pixabay

1.431 Infizierte, 21.096 Genesene, Inzidenz 133,7 | Erkrath: 106 Infizierte, 4 Neuinfizierte, 175 Menschen in Quarantäne

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Montag kreisweit 1.431 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 106, in Haan 72, in Heiligenhaus 83, in Hilden 123, in Langenfeld 182, in Mettmann 84, in Monheim 153, in Ratingen 256, in Velbert 319 und in Wülfrath 53.

In Velbert gibt es aktuell mehrere Infektionen mit der indischen Virusvariante. Betroffen sind mehrere Familien, die untereinander viel Kontakt hatten. Im Umfeld werden nun weitere Tests durchgeführt.

21.096 Personen gelten inzwischen als genesen.

Da die Kassenärztliche Vereinigung am Wochenende keine Impfzahlen veröffentlicht, wurden heute nur die am Sonntagabend aus dem Impfzentrum gemeldeten Impfungen hinzuaddiert. Demnach wurden im Kreis Mettmann bislang insgesamt 196.511 Impfungen verabreicht, davon 155.017 Erstimpfungen und 41.494 Zweitimpfungen.

Verstorben ist ein 86-jähriger Mann aus Velbert. Verstorbene zählt der Kreis damit bislang insgesamt 732.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 133,7.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*