Corona-Virus: Sachstand Freitag

KREIS METTMANN

Symbolbild - Gerd Altmann / Pixabay

66 Infizierte,23.472 Genesene, Inzidenz 10,1 | Erkrath: 16 Infizierte, 1 Neuinfizierter, 40 Menschen in Quarantäne

Basierend auf den labortechnisch bestätigten Fällen sind im Kreis Mettmann am Freitag kreisweit 66 Infizierte erfasst, davon in Erkrath 16, in Haan 0, in Heiligenhaus 9, in Hilden 10, in Langenfeld 5, in Mettmann 2, in Monheim 8, in Ratingen 10, in Velbert 6 und in Wülfrath 0.

Verstorbene sind nicht zu vermelden. Verstorbene zählt der Kreis damit weiterhin bislang insgesamt 763.

Laut Kassenärztlicher Vereinigung sind im Kreis Mettmann bislang insgesamt 276.535 Personen mindestens einmal und davon 219.101 vollständig geimpft.

23.472 Personen gelten als genesen.

Die aktuelle Inzidenz (Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern innerhalb der letzten 7 Tage) liegt laut offizieller Meldung des Landeszentrums Gesundheit NRW bei 10,1.


Aus der Redaktion: 7 Tage Inzidenz Übersicht Kreis Mettmann

Seit Dienstag steigt die Inzidenz täglich an und liegt heute bereits bei 10,1. Bleibt sie an acht aufeinander folgenden Tagen über 10, tritt wieder die Stufe 1 der Corona-Schutzverordnung in Kraft. Da heute auch erstmals landesweit in NRW wieder eine Inzidenz von 10 erreicht wurde, könnte es uns auch schon früher treffen, denn bei einem nicht lokal begrenzten Anstieg kann die Landesregierung bereits nach drei Tagen beschließen, die Stufe 0 wieder außer Kraft zu setzen. Näheres zu den Stufen der Corona-Schutzverordnung hier.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*