Corona-bedingt untätig?

Foto: Timo Kremerius

Unser Bürgerreporter Timo Kremerius hat uns seine Gedanken zur Corona-Krise mitgeteilt und rät „Geht hinaus in die Natur“:

Jetzt haben wir seit einem Jahr Corona. Eine bedrohliche Zeit für den Einen, eine Zeit die nachdenklich macht für den Anderen. Man kann sich natürlich auch dazu entschließen etwas für Körper und Seele zu tun. Ich habe festgestellt, dass wir in einer Umgebung wohnen, die wunderschön ist. Dem Neanderland. Wenn man sich jeden Tag an die frische Luft wagt, wird man feststellen, dass es immer etwas Neues zu entdecken gibt.

Ich habe volles Verständnis für die Menschen, die Homeoffice haben und Kinder, die gleichzeitig Homeschooling haben, die einem zu Hause mit zunehmender Dauer gegenseitig auf den Geist gehen und eine Situation entstehen lassen, die immer gereizter und angespannter wird und die Gefahr einer Eskalation mit sich bringt. Drücken Sie einfach mal den Stoppbutton und lassen Corona Corona sein. Erklären Sie, dass alle eine Auszeit benötigen. Packen Sie Ihre Familie in warme Sachen und verlassen Sie Ihr Gefängnis für eine Zeit und genießen Sie die Natur. Erkraths Umgebung bietet Sie Ihnen kostenlos. Die Witterung ist dabei unerheblich. Sie wissen ja: Es gibt kein schlechtes Wetter, nur die falsche Bekleidung.

Werden Sie von einem mimimi- Menschen zu einem Menschen, der die schönen Seiten des Lebens wiederentdeckt. Es ist einfach.

Ich habe jedenfalls festgestellt, dass es gut tut etwas anderes zu tun, als sich die täglichen Nachrichten im Fernsehen einzuverleiben. Alles dreht sich nur noch um Corona. Von morgens bis abends und wer will, auch noch in der Nacht. Wenn schon Menschen aus ganz NRW ins Neandertal fahren, dann nutzen Sie Ihren Vorteil, dass Sie hier wohnen und machen sich auf die Socken. Sie werden sehen, dass es Ihnen immer besser gehen wird.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*