Büroflächen und Kreativräume nach Belieben

Dr. Christian Untrieser

Foto: Dr. Christian Untrieser

Untrieser besucht Workplace Kontor-DUS in Unterfeldhaus

Wie arbeiten wir in der Zukunft? Das ist eine der spannenden Fragen, mit denen sich die Gesellschaft in den kommenden Jahren beschäftigen wird. „Eines ist gewiss: die Arbeit wird digitaler, freier und oftmals komfortabler“, so Dr. Christian Untrieser, CDULandtagsabgeordneter für Erkrath und Mitglied im Ausschuss für Digitalisierung und Innovation.

„Ein Baustein des Wandels wird es sein, dass viele Jobs kein festes Büro an einem Standort mehr benötigen, sondern die Arbeit flexibel von Zuhause, von unterwegs oder in für einen kurzen Zeitraum angemieteten Räumen erledigt werden kann. Genau hier setzt die Kontor-DUS GmbH mit ihren Coworking-Angeboten an. Geschäftsführerin Petra Dalhoff-Grafe führte den Abgeordneten durch die von Grund auf sanierten Räumlichkeiten und erklärte im anschließenden Gespräch ihr Geschäftsmodell: Auf 380 Quadratmetern können die Nutzer flexibel entscheiden, wie viel Platz sie wie lange benötigen. Das Angebot reicht von einzelnen Schreibtischen für einen Tag bis hin zur monatlichen oder jährlichen Anmietung von Büros. „Und alles für einen individuellen Beitrag und ohne versteckte Kosten. Vor allem Gründer, junge wie etablierte Unternehmen und selbstständige Freiberufler können sich bei uns frei entfalten“, so Petra Dalhoff-Grafe.

„Ich freue mich, dass Frau Dalhoff-Grafe den Schritt gegangen ist und hier in Erkrath ein solches Angebot unterbreitet. Erkrath bietet dabei viele Vorteile: Durch die starke und breit aufgestellte Wirtschaft fühlen sich junge Unternehmen im Kreis Mettmann sehr wohl. Sie profitieren von der Nähe zu den Großstädten Wuppertal, Solingen, Köln und Düsseldorf, ohne dass täglich der beschwerliche Weg in die Innenstädte angetreten werden muss. Ich wünsche dem Workplace Kontor-DUS viel Erfolg und hoffe, dass viele Unternehmen dieses flexible Angebot annehmen“, so Untrieser.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*