Bürgermeister beantwortet Fragen der Wirtschaft

Stadt Erkrath

Aktuelle und zukünftige Projekte in Erkrath boten den Mitgliedern des Wirtschaftskreises Erkrath und Bürgermeister Christoph Schultz viel Stoff für angeregte Gespräche. Foto: Stadt Erkrath

Auch in diesem Jahr hat Bürgermeister Christoph Schultz zusammen mit der städtischen Wirtschaftsförderung den Wirtschaftskreis Erkrath (WKE) besucht, um gemeinsam über aktuelle Themen und Entwicklungen im Stadtgebiet zu sprechen. Eingeladen hatte diesmal das Erkrather IT-Unternehmen TimoCom.

Mehr als 30 Vertreter ansässiger Unternehmen nahmen an dem Austausch zwischen Stadt und Wirtschaft teil. Themen wie die Entwicklung von Bestandsimmobilien, der Fachkräftemangel sowie Klimaschutzmaßnahmen für Erkrath boten viel Raum für angeregte Gespräche. Kämmerer Thorsten Schmitz gab zudem einen Überblick über die Gewerbesteuerentwicklung und Finanzlage der Stadt, ehe Michael Küpping von den Stadtwerken über den aktuellen Stand des Breitbandausbaus informierte.

„Erkrath hat eine starke und gesunde Wirtschaft, die sich über den Aktionstag hinaus eindrucksvoll in unserem Stadtleben engagiert. Dieses Miteinander ist wichtig und zeigt, dass sich die Erkrather Unternehmen ihrer sozialen Verantwortung bewusst sind“, lobt Bürgermeister Christoph Schultz.

Unterstützen Sie den verlagsunabhängigen Journalismus von erkrath.jetzt

erkrath.jetzt ist verlagsunabhängig und nicht gewinnorientiert. Mittel- bis langfristig kann unsere digitale Zeitung, die genossenschaftlich herausgegeben wird, nur mit vielen Unterstützern - unsere ideellen Mitherausgeber - existieren, denn nur so können wir die Arbeit mitarbeitender Journalisten fair honorieren und unsere Infrastruktur- und Fixkosten decken. Aktuell sind für erkrath.jetzt zwei Redakteure und mehrere freie Journalisten im Einsatz.

Sie lesen erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstützen Sie unsere Arbeit - einmalig oder mit einem freiwilligen und freiwählbaren Betrag regelmäßig. Möglich ist das ganz einfach über Steady, Paypal oder direkt auf das Konto der Genossenschaft.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*