Brückenpfeiler tragen Kunstmotive

Künstler Damian Bautsch hat die Kunstwerke auf den Brückenpfeilern umgesetzt Foto: TB

„Erkrath ist wieder ein Stück schöner!“ Mit diesen Worten steigt Wolfgang Sendermann vom Förderkreis Kunst- und Kulturraum Erkrath in die feierliche Eröffnung der drei neu gestalteten Brückenpfeiler an der Sedentaler Straße ein.

An gerade einmal drei Arbeitstagen wurden die Brückenpfeiler, die das Bürgerhaus Hochdahl mit dem angrenzenden Hochdahler Markt verbinden von Künstler Damian Bautsch gestaltet. Bautsch, der auch schon Brücken an der Haaner Straße und der Bergischen Allee mit Graffitikunst verschönert hat, ist der Initiierung von Wolfgang Sendermann gerne gefolgt. Und auch die ausgewählten Motive sprachen den Düsseldorfer Künstler, der rund 25 Auftragsarbeiten im Jahr realisiert, sofort an. Diese sollen auf die Nachbarschaft hinweisen, zeigen Motive des TSV Hochdahl und der Sternwarte.

Ein Läufer für den Neandertallauf

Ideengeber für das Sportbild, das einen Läufer darstellt, stammt übrigens von Wolfgang Soldin, dem ehemaligen Direktor der Kreissparkasse Düsseldorf. Auch dieser ließ es sich nicht nehmen, der Eröffnung persönlich beizuwohnen. „Die Idee zu dem Läufer ist in einem gemeinsamen Austausch entstanden, schließlich findet an dieser Stelle alljährlich der traditionelle Neandertallauf statt“, so Soldin, der von dem Ergebnis mehr als nur begeistert war. „Die Idee ist großartig umgesetzt worden“, lobt er das Talent des Künstlers, der dieses Lob direkt weiterreichen muss. „Denn der Läufer ist von einem Künstlerkollegen entworfen und auf die Säule übertragen worden“, verrät Damian Bautsch, der immer wieder Gemeinschaftsprojekte mit dem Künstlerkollegen KJ263 realisiert. Die Sternwartebilder wiederum- eine Mondrakete und ein Sternenbild samt Sternwartenlogo und Mini-Ufo- stammen wiederum von ihm. „Und ich konnte meine Leidenschaft voll ausleben, ich mag die weichen Farbverläufe“, verrät der Künstler den Anwesenden.

Bürgermeister Christoph Schultz nahm sich ebenfalls Zeit, die Säulen an der Brücke von allen Seiten zu betrachten. „Die Pfeiler sind wunderschön gelungen und verbinden die Aktivität der Vereine mit dem Straßenraum. Dieses Konzept von Wolfgang Sendermann hat sich bewährt und wird von den Bürgern positiv aufgenommen“, ist sich Christoph Schultz sicher, der sich gleich Gedanken über neue Freiflächen zur Umgestaltung machte. Diese werden allerdings langsam rar, denn auch die Künstlergemeinschaft NeanderArtGroup ist mit der Verschönerung der Freiflächen beschäftigt und gestaltet gerade den S-Bahnhof in Alt Erkrath (wir berichteten).

Künstler Damian Bautsch, Bürgermeister Christoph Schultz, Initiator Wolfgang Sendermann sowie Sabine Renner vom Tiefbauamt und Ellen Spora vom TSV Hochdahl
Foto: TB

Wissenswertes: Finanziert wurden die Arbeitsstunden gemeinsam von TSV Hochdahl und der Sternwarte.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*