BmU Wahlprogramm: Bürger sollen sich beteiligen

BmU Erkrath

Symbolbild Wahl: geralt/ Pixabay

Bei dem Programm der BmU soll es sich nicht um ein reines Wahlprogramm handeln, sondern um ein Programm, das die Leitlinien der Arbeit der BmU in den kommenden Jahren vorgeben soll.

Dieses soll nun nicht nur unter den Mitgliedern diskutiert und weiterberaten werden, sondern auch die Bürgerschaft soll daran beteiligt werden. Denn die unabhängige Wählergemeinschaft hat sich das Motto gegeben: „sowiedu – BmU“.

Die Bürgerinnen und Bürger können den Entwurf unter www.bmu-erkrath.de einsehen und ihre Anmerkungen zum Programmentwurf über die Facebook-Seite der BmU (www.facebook.com/bmu.erkrath) oder per Email (an programm@bmu-erkrath.de) bzw. Post (an BmU, Bergstr. 13) und in Videokonferenzen einbringen.

Im Zentrum des Programmentwurfs stehen vier Felder der Nachhaltigkeit. Neben Umwelt- und Klimaschutz müssen aus Sicht der BmU genauso auch die Felder Finanzen, Soziales und Bildung sowie Stadtentwicklung in einer nachhaltigen Politik vereinigt werden.

“Vor 10 Jahren begann die Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzeptes mit Blick auf das Jahr 2020. Die BmU gab den Impuls dazu. Im Jahr 2020 sind wir nun angekommen”, so BmU Ratsmitglied Christian Ritt in seiner Pressemitteilung. “Die Bedingungen haben sich radikal gewandelt. Es kann nicht weitergehen wie bisher. Wir dürfen eine zunehmende Verschuldung (Verbrauch des Eigenkapitals), eine zunehmende Umweltzerstörung und eine zunehmende Polarisierung in Gesellschaft und Politik nicht zulassen. Die BmU hat den Gestaltungswillen, dass dem seit 12 Jahren anhaltenden bilanziellen Niedergang Erkraths nicht der sichtbare Niedergang folgt. Die BmU fordert daher die Erarbeitung des Stadtentwicklungskonzeptes Erkrath 2030.”

Das Programm skizziert Ideen dazu – aber es bleibt offen für noch bessere Ideen. Offen für die Ideen aller Bürgerinnen und Bürger – sowiedu.

“Die BmU arbeitet konstruktiv an einem lebens- und liebenswerten Erkrath. Sie hat schon in der Vergangenheit immer wieder bewiesen, dass sie pragmatisch und kompromissbereit ist und unsachliche populistische Tendenzen nicht unterstützt. Die BmU will sich auch weiterhin für eine sachliche nachhaltige Politik für unsere Stadt einsetzen”, so Ritt weiter. “Daher bitten wir die Bürgerinnen und Bürger um ihre Anregungen und ihr Mittun für unsere Stadt.”


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*