Blick durch die Brille der Phantasie

Kunst und Kulturraum Erkrath

Künstlerin Anja Saal in ihrer Werkstatt/ Foto: Kunsthaus Erkrath

Anja Saal hat bei dem diesjährigen, bundesweiten, jurierten und prämierten Kunstwettbewerb des Förderkreis Kunst und Kulturraum Erkrath e. V. der Preis der Jury erhalten. Ab kommendem Wochenende findet ihre erste Einzelausstellung statt.

Am 09. Oktober startet im Kunsthaus die Ausstellung „Blick durch die Brille der Phantasie“. Anja Saal gibt in ihrer ersten Einzelausstellung einen Einblick in ihre künstlerische Arbeit. Zu sehen sind Arbeiten aus Rauchbrandkeramik, Pappmaché, Malerei und Collagen.  Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Kunst sind plastische Arbeiten aus Rauchbrandkeramik. Oft werden die Keramiken aus selbst hergestellten Paperclay geformt und zum Schluss mit Rauchbrandtechniken gebrannt. Das Feuer übernimmt so die endgültige Gestaltung.

In einigen Arbeiten waren es Fundstücke vom Strand oder Alltagsgegenstände, die eigentlich „wegkönnen“, die sie zu neuen Ideen inspirierten. Oft stehen Menschen im Mittelpunkt. Manchmal mit Brille, manchmal ohne, manchmal in Interaktion mit anderen Menschen, manchmal in sich ruhend, ganz für sich.

Wissenswertes: Die Ausstellung wird am 09. Oktober um 18 Uhr unter Berücksichtigung der Corona-Vorschriften eröffnet und läuft bis zum 25.Oktober. Beim Besuch der Ausstellung ist eine Maske zu tragen und es dürfen sich nicht mehr als acht Personen gleichzeitig im Ausstellungsraum aufhalten.

Weitere Öffnungszeiten: Mittwochs 16-19 Uhr, samstags 15-18 Uhr, sonntags 11-18 Uhr. 


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*