Bienenhotels in der Birnbaumallee bei Haus Morp

Kreis Mettmann

Foto: Kreis Mettmann

neanderland STEIG bietet Einblicke in heimische Kulturlandschaft.

Ende Februar hatte Landrat Thomas Hendele an der Birnbaumallee hinter Haus Morp gemeinsam mit der Erkrather St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft und Vertretern der Biologischen Station Haus Bürgel einige Birnbäume gepflanzt (dort, wo die Allee Lücken aufwies).

Die Allee liegt direkt am neanderland STEIG liegt und bietet zahlreichen Wanderern ein schönes Bild der traditionellen Kulturlandschaft in der Region.

Im Zuge der Pflanzaktion versprach Hendele, dafür zu sorgen, dass zwischen den Birnbäumen ein oder zwei der für den neanderland STEIG typischen Bienenhotels aufgestellt werden. Diese wurden jetzt von den Behindertenwerkstätten des Kreises geliefert und von den Wegewarten des Steigs aufgestellt.

Foto: Kreis Mettmann

Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*