Besser Heizen für Klima und Geldbeutel

Stadt Erkrath

  • Anzeige
Symbolbild - Foto: Thomas Breher / Pixabay

Die Zeiten für fossile Brennstoffe in Privathaushalten sind gezählt: Ältere Ölheizungen müssen per Gesetz ausgetauscht werden und mit dem neuen Jahr ist zudem der Preis für Öl und Gas um rund zehn Prozent gestiegen.

Grund hierfür ist die CO2-Bepreisung, mit der die Nutzung von Öl und Gas unattraktiver gemacht und klimafreundlichere Alternativen gefördert werden sollen. Warum genau jetzt ein guter Zeitpunkt zum Handeln ist, wie Verbraucherinnen und Verbraucher aus Erkrath günstige Fördermöglichkeiten nutzen können und wie moderne Lösungen durch Solarthermie und Photovoltaik aussehen, erklärt die Verbraucherzentrale NRW am Dienstag, den 23.03.2021, ab 18:00 Uhr im OnlineSeminar: “Energie-Express Solarthermie versus Photovoltaik“.

Neben einem Überblick über Vor- und Nachteile, finanzielle Fördermöglichkeiten und Einbindungstechniken in eine neue Heizanlage haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, individuelle Fragen an die Energie-Experten zu stellen. Die Anmeldung für dieses sowie weitere kostenlose Online-Seminare ist ab sofort unter www.verbraucherzentrale.nrw/besser-heizen/veranstaltungen möglich.

Kostenlose Energieberatung per Telefon

Die kostenlose Energieberatung der Verbraucherzentrale, die einmal monatlich in Erkrath angeboten wird, findet aus Gründen des Infektionsschutzes am Mittwoch, den 17.03.2021, von 15:00 bis 18:00 Uhr erneut nur per Telefon statt. Terminreservierungen und die Einwilligung zur Weitergabe der Telefonnummer nimmt die städtische Klimaschutzmanagerin Lena Brümmer telefonisch unter 0211 2407-6114 sowie per Mail an lena.bruemmer@erkrath.de entgegen. Der Energieberater ruft anschließend alle Interessierten zum vereinbarten Zeitpunkt zurück.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*