Außentrauungen wieder möglich

Stadt Erkrath

Foto: melancholiaphotography / Pixabay

Standesamt erweitert Traumöglichkeiten

Die neusten Lockerungen der Coronaschutzverordnung lassen Trauungen außerhalb des Standesamtes wieder zu. Demnach können Eheschließungen nun auch wieder mit bis zu 50 Personen in örtlichen gastronomischen Betrieben stattfinden, sofern die jeweilige Raumgröße dies zulässt. Voraussetzung hierfür ist ein entsprechendes Hygienekonzept des Veranstalters, das eine Rückverfolgbarkeit der Teilnehmenden gewährleitet.

Außentrauungen sind ganzjährig freitags um 12:00 Uhr sowie von April bis Oktober an jedem ersten Samstag im Monat in folgenden Erkrather Gastronomiebetrieben möglich: Hopmanns „Olive“, Hopmann in der Brügger Mühle, Café Neandertal No.1 sowie Stellarium (Planetarium) im Bürgerhaus Hochdahl.

Zudem bietet die Stadt Erkrath interessierten Hochzeitspaaren weiterhin neben dem städtischen Trauzimmer – in dem maximal neun Personen zulässig sind – eine Trauung im großen Sitzungssaal des Rathauses an. Hier können neben dem Brautpaar bis zu 23 Gäste teilnehmen.


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*