Arbeiten am Stadtweiher im Zeitplan

Stadt Erkrath

Symbolbild: AbsolutVision/Pixabay

Die Trockenlegung des östlichen Teils des Hochdahler Stadtweihers zur geplanten Entschlammung und Neugestaltung des Gewässers ist abgeschlossen.

Dabei wurden in Zusammenarbeit mit dem Institut Limares und dem beheimateten Angelverein ASV Hochdahl insgesamt mehr als 15.000 Fische sowie zahlreiche Krebse und Muscheln in benachbarte Gewässer umgesetzt. Die noch vorhandene Restwasserfläche im westlichen Teil des Weihers soll nach der Vogelschutzzeit im Herbst dieses Jahres folgen und dient bis dahin als Rückzugsort für Amphibien und Wasservögel.

Im nächsten Schritt werden weitere Bodenproben entnommen, um die Beschaffenheit des Schlammes zu klären. Das hierfür beauftragte Unternehmen führt die Arbeiten voraussichtlich Anfang Juni durch. Für die Probenahme wird der trockengelegte Teil des Weihers mit einem Bagger befahren. Die hieraus gewonnenen Erkenntnisse sind wichtig, um Aussagen über die weitere Verwendung des Schlammes zu erhalten. Das Betreten der trockengelegten Bereiche ist während der gesamten Maßnahme der Neugestaltung des Stadtweihers streng untersagt. Der Fachbereich Tiefbau ∙ Straße ∙ Grün hat bereits entsprechende Hinweisschilder in Ufernähe aufgehängt und besonders gefährdende Bereiche umzäunt


Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Unabhängiger Journalismus kostet Zeit und Geld. Unterstütz uns mit einer Spende, einmalig oder regelmäßig, auf unser Konto, über betterplace.org oder Paypal.
Vielen Dank!

Auf unser Konto spenden:

Freie Journalisten eG
IBAN: DE23 3406 0094 0002 0516 39

Spenden kannst Du auch über betterplace.org oder via Paypal

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*