“Alles wird gut”

© TSV

Mit den ‘Linien des Optimismus’ startet das Jugendzentrum des TSV Hochdahl eine Mitmach-Aktion für selbst gestaltete Steine als Zeichen für Optimismus.

Den Anfang hat das TSV Jugendzentrum bereits gemacht. Zwei ‘Linien des Optimismus’, eine im Wald hinter dem TSV-Vereinsheim „Fritz Hoppe Haus“ und die andere im Wäldchen in der Sandheide hinter dem Parkplatz an der Brechtstraße und dem Eichendorfweg, sind mit ersten bemalten Steinen bestückt.

“Wir hoffen auf viele kleinen und großen Erkrather, die unsere zwei ‘Linien des Optimismus’ mit eigenen, selbst gestalteten Steinen verlängern”, lädt Gabriela Klosa ein sich zu beteiligen.

Grafik: TSV Hochdahl

Auf einem Plakat zur Aktion heißt es dazu: “Sammelt Steine, bemalt sie mit Euren ganz persönlichen Motiven und legt sie an eine oder beide Stein-Reihen an. Ihr könnt sie gerne auf der Unterseite signieren. Wir sind gespannt, wie lang unsere Optimismus-Linien werden!”

Über den Fortschritt der Linien soll regelmäßig auf der Facebookseite des TSV Jugendzentrums berichtet werden. Dort können auch Bilder der selbstgestalteten Steine als Kommentar gepostet werden.

Du liest erkrath.jetzt gern und regelmäßig?

Dann unterstütz uns einmalig oder regelmäßig mit einer Spende, damit wir unsere Arbeit finanzieren können.
Vielen Dank!

Jetzt Spenden! Das Spendenformular wird von betterplace.org bereit gestellt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*