84-Jähriger begeht Fahrerflucht

Kreispolizeibehörde Mettmann

  • Anzeige
Symbolbild

Am Donnerstagnachmittag (01. September 2020) kam es auf der Bergstraße in Erkrath-Hochdahl zu einer Verkehrsunfallflucht.

Gegen 15:30 Uhr hatte der Fahrer eines grauen Audi A2 die Absicht gehabt, in eine Parktasche in Höhe einer Apotheke einzuparken. Hierbei touchierte er, nach Zeugenangaben, den rechtsseitig von ihm abgestellten schwarzen Renault Modus am linken vorderen Kotflügel. Der Halter des Renault, der sich zum Unfallzeitpunkt zufällig in der Nähe seines abgestellten Fahrzeuges aufhielt, wurde auf den Unfall aufmerksam und sprach den Fahrer des unfallverursachenden Fahrzeuges an. Dieser reagierte abweisend und setzte seine Fahrt anschließend unmittelbar auf der Bergstraße in Richtung Schimmelbuschstraße fort. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnte die Polizei den Unfallflüchtigen auf der Straße “Trills” antreffen. Der Fahrer, ein 84-jähriger Erkrather, stritt die Verkehrsunfallflucht ab, war jedoch wederzeitlich noch örtlich orientiert.
Der Führerschein des Senioren wurde beschlagnahmt und ihm wurde bis auf weiteres das Führen jeglicher führerscheinpflichtiger Fahrzeuge untersagt. Gegen den 84-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*