60 Jahre Eheglück

v.l. Regina Wedding, das Ehepaar Dziwis sowie Annette Mick-Teubler feiern gemeinsam das 60-jährige Eheglück/ Foto: TB

Das Ehepaar Dziwis feiert in diesem Jahr Diamanthochzeit. Ein triftiger Grund für die stellvertretende Bürgermeisterin Regina Wedding und die stellvertretende Landrätin Annette Mick-Teubler, dem Ehepaar persönlich mit lieben Worten und Geschenken zu gratulieren.

Beim Tanz auf dem Land in Oberschlesien haben sich Dieter-Karl und Maria Dziwis kennengelernt. Und obwohl das junge Paar zwei Kilometer von einander entfernt wohnte und auch im Heimatdorf des heutigen Ehegatten „recht schöne Frauen wohnten“, hat es ihm „seine Maria“ angetan. Das ist jetzt schon über 60 Jahre her. Am 15. Juli 1961 gaben sich die heutigen Senioren das standesamtliche Ja-Wort. Die kirchliche Trauung folgte zwei Tage später.

In den vergangenen Jahren ist viel passiert. Zwei Töchter und drei Enkelkinder wurden dem Paar geschenkt. Und auch der Umzug nach Deutschland, zunächst nach Düsseldorf und später nach Erkrath, folgte zusehends. Während Dieter-Karl Dziwis bei der Firma Mannesmann ein sicheres, berufliches Zuhause fand, arbeitete seine Frau etliche Jahre als Köchin in einem Altenheim. In Rente sind die beiden Jubilare beinah gleichzeitig gegangen. Seitdem hat das Paar eine Menge durchgemacht. Gerade gesundheitlich lief der gemeinsame Lebensweg nicht immer in gradlinigen Bahnen. „Aber wir haben das gemeinsam durchgestanden“, ist sich Dieter-Karl Dziwis sicher. Gesundheit und noch ein langes gemeinsames Leben wünschten auch die beiden Besucherinnen dem Jubiläumspaar. Mit einem Präsentkorb voller Neanderlandleckereien überraschte die stellvertretende Landrätin Anette Mick-Teubler die Familie. Regina Wedding hingegen brachte Blumen, Sekt und in Verbindung mit einer Urkunde die besten Glückwünsche von Bürgermeister Christoph Schultz mit.

Nachgefeiert wurde am vergangenen Wochenende dann im kleinen Kreis. „Eigentlich wollten wir im Kleingartenverein mit rund 50 Gästen feiern. Aber aufgrund der Pandemie ist es eine kleine Feier mit unseren Töchtern und Enkeln geworden“, berichtet das Paar abschließend.

  • Anzeige

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*